Berlin : Chruschtschows Sohn am Checkpoint Charlie

Museum feiert 40. Jubiläum

-

Der Volksaufstand in der DDR war zehn Jahre her und die Mauer stand seit knapp zwei Jahren, als Rainer Hildebrandt am 14. Juni 1963 sein Haus am Checkpoint Charlie. Zum 40. Jubiläum des Mauermuseums und zum 50. Jahrestag des Arbeiteraufstands vom 17. Juni 1953 gibt es heute ab 11 Uhr vor dem Nachbau der alliierten Kontrollbaracke in der Friedrichstraße 4345 eine Gedenkveranstaltung. Der Sohn des sowjetischen Staatschefs Nikita Chruschtschow, Sergej, wird dabei eine Rede halten. Er hat über seinen Vater, der 1959 als erster Staatschef der Sowjetunion die USA besuchte, ein Buch geschrieben, das er in Anschluss an die Veranstaltung präsentieren und signieren wird. Angekündigt haben sich neben Vertretern des Berliner Senats auch die Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley. Ihr Erscheinen zugesagt haben auch Verteidigungsattaché Robert Pridham und Brigadegeneral Gilles Mantel von der französischen Botschaft. suz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben