Berlin : Claudia Roth wahlkämpft in Kreuzberg CSU-Politiker Beckstein von Union eingeladen

-

Claudia Roth, die Bundeschefin der Grünen, tingelte gestern mit den Berliner Wahlkreiskandidaten Sibyll Klotz und Öczan Mutlu durch den Wrangelkiez in FriedrichshainKreuzberg. Zuerst wurde die DITIB-Moschee in der Wiener Straße aufgesucht und mit den Gemeindemitgliedern gesprochen. Anschließend diskutierten Roth und ihre Parteifreunde mit dem Stadtteilausschuss Kreuzberg über Wohn- und Integrationsprobleme. Dann reisten sie zum Rabia e.V., einem Verein für Mädchen und junge Frauen weiter. Beim Quartiersmanagement im Wrangelkiez wurde über die Teilnahme und das ehrenamtliche Engagement der Bewohner dieser Stadtregion, im tiefsten Kreuzberg, gesprochen. Der Wahlkampf-Rundgang endete mit einem Besuch des Bildungswerks Kreuzberg in der Cuvrystraße. Dort trafen sich die Grünen-Politiker mit Jugendlichen, um über Bildungs- und Ausbildungsprobleme zu debattieren. Gestern Abend wollte auch der bayerische Innenminister Günter Beckstein (CSU) auf Einladung der CDU in Kreuzberg-Friedrichshain, mit deren Kreischef Kurt Wansner und dem CDU-Fraktionschef im Abgeordnetenhaus, Nicolas Zimmer, ebenfalls über Integrationspolitik diskutieren. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben