Berlin : Clowns kaspern weiterhin für kranke Kinder

-

Herzkranke Kinder und deren Eltern können sich freuen: Genau 30 000 Euro hat der Verein „Rote Nasen“ in den vergangenen Monaten an Spenden sammeln können. Damit könne die Arbeit der beliebten Krankenhaus-Clowns fortgesetzt werden, sagte der ehemalige Kinderarzt Eckart von Hirschhausen, der auch Mitglied im „Rote-Nasen“-Vorstand ist, gestern. Durch die Einnahmen aus Benefizkonzert, Zuschauerspenden und einem Scheck des Mineralwasserherstellers Spreequell könne man auch im kommenden Jahr die Kinder im Herzzentrum Berlin zum Lachen zu bringen.

Jeden Freitag treten die beliebten Kabarettisten überwiegend dort in der Kinderkardiologie am Augustenburger Platz im Wedding auf. Die Spaßmacher sind sich sicher: „Lachen stärkt das Immunsystem und ist gesundheitsfördernd.“ Die 18 speziell ausgebildeten Krankenhauskomiker arbeiten seit diesem Jahr in acht Projekten in Berlin und Umgebung. Demnächst sind auch Auftritte in der Kinderonkologie der Reha-Klinik Bernau geplant. hah

0 Kommentare

Neuester Kommentar