• Club in Berlin-Mitte schließt: Kater Holzig weckt Berliner zum Abschied mit Böllerei

Club in Berlin-Mitte schließt : Kater Holzig weckt Berliner zum Abschied mit Böllerei

Der Kater-Holzig-Club hat sich am frühen Montagmorgen mit einem großen Feuerwerk verabschiedet, das kilometerweit hörbar war. Anwohner fühlten sich von "Maschinengewehrsalven" geweckt.

von
Die Party ist vorbei. Das Kater Holzig verlässt den Standort an der Michaelkirchstraße und zieht auf die Friedrichshainer Spreeseite.
Die Party ist vorbei. Das Kater Holzig verlässt den Standort an der Michaelkirchstraße und zieht auf die Friedrichshainer...Foto: Imago

"Maschinengewehrsalven um sechs, schrecke auf, Kater rennt um sein Leben." So schildert Twitter-Nutzerin Madamartine das Ende ihres Schlafs am frühen Montagmorgen. Was war los? Großbrand in einer Munitionsfabrik, verspätete Silvesterparty oder ein handfester Streit unter Nachbarn? Ein Blick über die Spree aus einem der Hochhäuser an der Holzmarktstraße in Friedrichshain zeigte die Ursache: Ein Feuerwerk im Szeneclub Kater Holzig an der Spree in Mitte. Die Böllerschüsse waren bei geöffnetem Fenster selbst im etwa fünf Kilometer entfernten Viktoriaviertel in Lichtenberg zu hören.

Die Berliner Polizei schickte nach Beschwerden von Anwohnern Streifenwagen zur Michaelkirchstraße, der aber offenbar erst nach Ende der Böllerei eintraf. Bis zum Mittag waren laut Angaben eines Sprechers jedoch keine Anzeigen eingegangen.

Kater Holzig feiert Schließung mit Feuerwerk

Mit der "längsten Silvesterparty aller Zeiten" hatte der Club bis zum Sonntagabend Abschied genommen. Offenbar waren auch am frühen Morgen noch genug Gäste da, um den letzten Cocktail bei einem Feuerwerk zu genießen. Im Frühjahr wollen die Betreiber zurück auf die Friedrichshainer Seite, wo sie in der Holzmarktstraße jahrelang die Bar25 betrieben hatten.

An alter Stelle soll unter dem Namen Holzmarkt ein öffentlicher Park mit Künstler- und Gewerbedorf, Klub, Hotel, 100 Wohnungen und 24-Stunden-Kita entstehen. Die Betreiber waren am Montagmorgen nicht erreichbar.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

17 Kommentare

Neuester Kommentar