Berlin : C & A feiert 100 Jahre in Berlin

Palomino. Bei diesem Wort denken sicher die meisten an das bunte Pferd der C & A-Eigenmarke, dabei bezeichnet es eigentlich einen viel dezenteren Farbschlag für ein Pferd. Zum Firmengeburtstag zeigt das Textil-Unternehmen noch Freitag und Samstag von 18 bis 22 Uhr an der Fassade des Berolinahauses eine Projektionsshow mit 3D-Effekten. Foto: Zinken
Palomino. Bei diesem Wort denken sicher die meisten an das bunte Pferd der C & A-Eigenmarke, dabei bezeichnet es eigentlich einen...

Berlin - Vor hundert Jahren eröffnete das niederländische Bekleidungshaus C & A seine erste Deutschlandfiliale – in Berlin. Das Modehaus zog 1911 an die Königsstaße 1, unweit des Alexanderplatzes. Im zweiten Weltkrieg wurde die Filiale schwer beschädigt, und schließlich musste sie für den Fernsehturm weichen. Nach dem Fall der Mauer kehrte das Unternehmen in den Ostteil der Stadt zurück, zunächst aber nicht an den Alexanderplatz. Erst 2006 mietete sich C & A dort im Berolinahaus ein. Heute betreibt das vor 170 Jahren von Clemens und August Brenninkmeijer gegründete Unternehmen 22 Filialen in Berlin, künftig sollen noch zwei weitere hinzukommen. Anlässlich des Jubiläums wird die Fassade der Filiale am Alexanderplatz zur großen Leinwand: Auf einer Fläche von mehr als einem halben Fußballfeld wirft C & A einen 3D-Film an die Front des Berolinahauses, der die Geschichte der Textilfirma und die Entwicklung der Mode über die Jahrzehnte zeigt. Der Film ist noch heute und morgen zwischen 18 und 22 Uhr zu sehen. jmi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar