Curling mit Bügeleisen : In Lankwitz wird Curling etwas anders definiert

Am Sonnabend findet bereits zum dritten Mal das Bügeleisen-Curling-Turnier im Berliner Stadtteil Lankwitz statt. Vor den frühlingshaften Temperaturen haben die Veranstalter keine Angst

Jascha Edert
In Lankwitz findet am Sonnabend ein Bügeleisen-Curling-Turnier statt.
In Lankwitz findet am Sonnabend ein Bügeleisen-Curling-Turnier statt. Dort werden Bügeleisen anders als auf diesem Bild verwendet.Foto: Franziska Koark/dpa

Was Björn Richerzhagen mit den Bügeleisen vorhat sagt er nur, wenn seine Frau den Raum verlässt. Der 36-Jährige lacht, war wohl eher ein Scherz. Und so ganz ernst gemeint ist seine Aktion ja auch nicht, wenn auch ernsthaft betrieben. Er spielt Curling. Mit Bügeleisen. Warum eigentlich, das weiß Björn Richerzhagen auch nicht mehr so recht. Jedenfalls organisiert er am heutigen Sonnabend bereits zum dritten Mal das Bügeleisen-Curling-Turnier in Lankwitz. 16 Mannschaften treten dieses Jahr gegeneinander an, auch gemischte Teams und Frauenteams sind dabei. Die Regeln sind wie beim echten Curling: Das Bügeleisen muss so nah wie möglich in die Punktwerte zu bugsieren. Nur das Spielfeld ist etwas kleiner. Das Startgeld (44 Euro pro Team) geht dieses Jahr an eine Suppenküche in Pankow.

Bei Wärme Bier

Macht ihm das Wetter nicht etwas Sorgen? Curling bei frühlingshaften Temperaturen, passt das überhaupt noch? „Klar dann gibt’s halt Bier“, sagt Björn Richerzhagen. Vor allem für die Zuschauer – denn anmelden kann man sich nicht mehr. Und Curlingkenner können sich über die Kommentare des deutschen Nationalspielers Christoph Bartsch freuen.

„Wir sind kein Bügeleisenhersteller und werden auch nicht von einem gesponsert“, sagt Björn Richerzhagen. Etwas zu gewinnen gibt es trotzdem: Ein goldenes Bügeleisen, was sonst.

Das Turnier beginnt um 15 Uhr, Eisbahn in Lankwitz, Leonorenstraße 37.

Mehr Infos unter: www.buegeleisen-curling.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben