Berlin : Da lag die Frau auf der Haube

Autofahrer nach Streit ums Falschparken verurteilt

Die Ford-Fahrerin parkte in zweiter Reihe, der VW-Fahrer ärgerte sich: Der Streit eskalierte und endete wie im Film. Immer wieder soll der 46-Jährige auf die Frau zugefahren sein, als sie das Kennzeichen seines Wagens notieren wollte. „Ich bin erst rückwärts gegangen, habe mich dann auf die Motorhaube fallen lassen“, sagte die 28-Jährige gestern im Prozess gegen den VW-Fahrer. Sie habe so einen schlimmeren Sturz verhindern wollen.

Beide hatten es an jenem frühen Abend im Oktober eilig. Sie wollte schnell in einen Blumenladen, er mit seiner gehbehinderten Mutter und zwei großen Paketen zur Post. In der Nähe des Pankower Hugenottenplatzes erspähte der Geologe eine Parklücke. Doch er hatte Probleme, weil ein Fahrzeug ordnungswidrig in der zweiten Reihe stand. Als er heftig kurbelte, sah er eine Frau. „Sie gestikulierte wild“, sagte der Angeklagte. Sie schien ihm Vorwürfe zu machen, er fand das ungerecht. „Ich war sehr erregt.“

Sein VW rollte langsam auf eine Auffahrt. Die Zeit drängte. „Die Post hatte nicht mehr lange auf“, sagte der Angeklagte. Als er die Frau im Ford sah, habe er die Hand gehoben und gedroht – weil sie falsch geparkt habe. „Den Stinkefinger habe ich aber nicht gezeigt“, versicherte der Mann. Die Frau hat das anders in Erinnerung. Sie habe ihn zur Rede stellen wollen. „Da fuhr er auf mich zu.“

Um zu verhindern, dass sie das Nummernschild erkennen und ihn anzeigen kann, soll er sechs bis sieben Mal bedrohlich angefahren sein. Beim ersten Mal habe er sie am Schienbein getroffen, sagte die Frau. Sie ließ sich nicht einschüchtern. Der Streit zog sich über eine Strecke von 50 bis 60 Meter hin. Zeugen bestätigten die Schilderung der Frau. Der VW- Fahrer wird nun zu Fuß gehen müssen: Das Amtsgericht verurteilte ihn zu 14 Monaten und zwei Wochen Haft auf Bewährung, verhängte eine Geldbuße von 1000 Euro und entzog ihm für drei Jahre den Führerschein.K. G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben