Dahlem leuchtet : 10 000 Besucher zur dritten Botanischen Nacht erwartet

Das Sommerfest im Botanischen Garten am Sonnabend bietet Schauspiel, klassische Musik, Gourmetküche, Marionettentheater und - als Höhepunkt - ein Feuerwerk.

von
Ein Fest für alle Sinne: Die Dritte Botanische Nacht am Sonnabend bietet Schauspiel, klassische Musik, Gourmetküche, Marionettentheater und - als Höhepunkt - ein Feuerwerk. 10.000 Besucher werden erwartet. Um 17 Uhr geht es los. Tickets kosten 38 Euro. Mehr Infos auf www.botanische-nacht.de
Ein Fest für alle Sinne: Die Dritte Botanische Nacht am Sonnabend bietet Schauspiel, klassische Musik, Gourmetküche,...Foto: Kai-Uwe Heinrich

Normalerweise ruht Adolf Engler in seinem Grab im Botanischen Garten, und zwar seit mehr als 80 Jahren. Aber am Sonnabend gibt es dort so viel Trubel, dass der berühmte Botaniker für einige Stunden unter die Lebenden zurückkehrt – während der 3. Botanischen Nacht, dem Sommerfest im Botanischen Garten.

Von 17 bis zwei Uhr wird gefeiert. Und Herr Engler, ein älterer Herr mit imposantem Schnurrbart, wird am Eingang Königin-Luise-Platz die Besucher begrüßen, gemeinsam mit Demeter, der Göttin der Fruchtbarkeit. Natürlich sind die beiden eigentlich Schauspieler, die für das botanische Spektakel engagiert und mit Kostümen der Komischen Oper ausstaffiert wurden. Der Engler-Darsteller, Raimund Gross, sei „bestens auf die Rolle vorbereitet“, versichert Catrin Rivera von der Arbeitsgemeinschaft Schlösser und Gärten, die das Fest organisiert hat. Man kann ihn zum Beispiel nach dem Projekt des Botanikers fragen, Informationen über alle Pflanzen der Erde in seinen Büchern zusammenzutragen.

Viele davon sind in dem öffentlichen Park zu finden: 22 000 Arten. Da haben die erwarteten 10 000 Besucher viel zu tun, wenn sie alle ansehen wollen. Und da es beim Fest um den „Einklang von Natur und Kultur“ gehen soll, wie Catrin Rivera sagt, gibt es auch noch 150 Künstler zwischen den Pflanzen zu entdecken: Am Amerika-Teich singt ein Bariton aus Haydns Schöpfung, im Rosenpavillon spielt eine Harfenistin den „Rosenkavalier“ von Richard Strauss, im Alpengarten zeigt ein Marionettentheater das Schäferspiel „Bastien und Bastienne“ und in der Baumschule tritt das Trio Ohrenschmalz auf. Und um 22.45 Uhr startet ein großes Feuerwerk. Bis zwei Uhr morgens verköstigen Spitzenköche anschließend noch die Gäste. Erst dann kann Engler sich wieder zur Ruhe legen – bis zum nächsten botanischen Sommerfest.

Karten: 38 Euro. Informationen unter www.botanische-nacht.de. Weitere Veranstaltungen am Wochenende finden Sie hier.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben