Berlin : Dalí, Dalí

Start ins Jubiläumsjahr in Berlin

-

STADTMENSCHEN

„Öffnet die Türen eines fantastischen Reiches, in dem die Schönheit und die Lebensfreude zur Norm gehören“, lautete ein Wahlspruch des surrealistischen Malers Salvador Dalí. Seine Heimatregion Katalanien bemüht sich im Jubiläumsjahr des großen Künstlers, der am 11. Mai seinen 100. Geburtstag feiert, nach allen Regeln des Marketings, dieses fantastische Reich Realität werden zu lassen. So luden das Spanische Fremdenverkehrsamt und Catalunya Tourismus zu einer Präsentation des Dalí-Jahres ins Haus der DZ-Bank am Pariser Platz. Dort umschwirrten nicht nur audiovisuelle Impressionen aus Dalís Werk die Besucher, sondern vor allem wurde kulinarisch des exzentrischen Meisters gedacht. Clou war ein Dalí-Brot mit drei gedrehten Ecken. Der spanische Botschafter José Rodriguez-Spiteri und seine Frau Silvia Enrich ließen es sich zusammen Alvar Blanco , Direktor des Spanischen Fremdenverkehrsamtes, und Ignasi de Delás , Chef von Catlunya Tourismus, schmecken. NK

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben