Berlin : Damon drehte lieber

Babelsberger Festival-Brunch

-

Auch wenn der angekündigte SuperStar beim diesjährigen Festivalbrunch des Studio Babelsberg nicht kam, so war doch zu dem Branchentreff wieder alles da, was Rang und Namen hatte. Der Superstar, das wäre Matt Damon gewesen, doch er musste im Tiergartentunnel, nicht weit vom Party-Ort im Foyer des Kammermusiksaals, drehen. Bis Ende Februar wird er für die Aufnahmen zu „Bourne Supremacy“ in der Stadt sein. Die Gäste (unter anderem Ministerpräsident Matthias Platzeck , Schauspielerin Mariella Ahrens , Regisseur Romuald Karmakar und Produzent Jürgen Schau ) kamen, um von Thierry Potok zu erfahren, was der Babelsberg-Studiochef an neuen Projekten wird verkünden können. Doch er hielt sich bedeckt, sagte, dass es neben den öffentlich diskutierten Filmen noch andere gebe, die in Babelsberg entstehen sollen. oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben