Berlin : Dampf gemacht: Mittenwalder Eisenbahn

-

Sie dampfte von NeuköllnRixdorf über Tempelhof nach Mittenwalde in Brandenburg und war in den 20er Jahren bei Ausflüglern beliebt: die Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn. Mit ihren Picknickkörben reisten die Sommerfrischler ins Grüne zu den Seen im Berliner Süden. Doch gebaut wurde die Privatbahn Ende des 19. Jahrhunderts, um getreide und Vieh in die Stadt zu bringen und umgekehrt – deren Müll zu entsorgen. Sie transportierte den Abfall seit 1900 zur Deponie Schöneiche. Heute transportiert die Privatbahn nur noch Müll und Güter bis zur Stadtgrenze - dort übernimmt dann die Deutsche Bahn ihre Fracht. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben