Berlin : Darlehen fürs Schlosspark-Theater Stage Holding hilft neuem Pächter

-

Das MusicalUnternehmen Stage Holding will dem neuen Pächter des Steglitzer Schlosspark-Theaters ein Darlehen in Höhe von 700000 Euro und sein „betriebswirtschaftliches Know-how“ zur Verfügung stellen. Das teilte Kultursenator Thomas Flierl (PDS) am Montag im Kulturausschuss des Abgeordnetenhauses mit.

Der Pachtvertrag ist jedoch noch nicht unterzeichnet. Öffentliche Zuschüsse soll es für den Bühnenbetrieb in dem Theater, das im Besitz des Landes Berlin ist, nicht geben. Bei dem neuen Pächter handelt es sich um die „Toys Production GmbH“ um den Berliner Schauspieler und Theatermacher Andreas Gergen, der mit Bühnenproduktionen wie „Piaf“ in der Tribüne oder „Charly Brown“ am Kleinen Theater auf sich aufmerksam gemacht hat.

Gergen plant jährlich vier Theater- und Musicalproduktionen mit 280 Vorstellungen in dem 450 Plätze fassenden Theater, das seit 1993 als staatliche Bühne geschlossen und seitdem nur sporadisch bespielt wurde. Insgesamt hatte es 17 Bewerber gegeben für das Bühnenhaus gegeben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben