Berlin : Das Adlon verrät Geheimnisse

-

Hinter die Kulissen des Hotel Adlon können Tagesspiegel-Leser am 19. Juli blicken. Mit dieser Führung endet unsere Veranstaltungsreihe über die Stadtplanung von Senatsbaudirektor Hans Stimmann, der in Kürze aus dem Amt scheidet. Bislang gab es Führungen zum Thema Friedrichstraße und Potsdamer Platz. Mit einem ungewohnten Blick ins Adlon wird nun der Pariser Platz gewürdigt, der auch die Handschrift des Senatsbaudirektors trägt. Das dem alten Adlon äußerlich nachempfundene Hotel gehörte zu den ersten Neubauten am Platz. Es wirkt, als hätte es hier immer schon gestanden.

In der Zeit von 17 bis 19 Uhr haben nun Leser am kommenden Mittwoch die Gelegenheit, das weltbekannte Hotel einmal genauer kennen zu lernen. Direktor Thomas Klippstein wird die Gäste bei einem Cocktailempfang im Wintergarten auf die Besichtigung einstimmen. Ob Empfangschefin, Restaurantleiter, Küchenchef – sie alle wollen durch ihre Bereiche führen, die Organisation des Adlon erklären und Fragen beantworten. Im „Lorenz Adlon“ ist ein Gourmet-Snack angerichtet, eine „Kleine Weinkunde“ ist auch vorgesehen. Und natürlich ein Blick in die Zimmer, gar in die Präsidentensuite. Die einmalige Aussicht auf den Pariser Platz ist garantiert.

Wenn Sie teilnehmen möchten, schicken Sie bitte eine Postkarte (mit Ihrer Telefonnummer) an den Tagesspiegel, Berlin-Redaktion, Stichwort Adlon, 10876 Berlin. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, entscheidet das Los. C. v. L.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar