Berlin : DAS ALEXA-PROJEKT

-

Die portugiesische Firma Sonae , das französische Unternehmen Foncière Euris und die Wohnungsbaugesellschaft Degewo stecken 500 Millionen Euro in das Projekt am Alexanderplatz, darunter 290 Millionen Euro für das Center.

DAS VORHABEN

Das Gesamtareal ist 3,2 Hektar groß. Das Center soll 43000 Quadratmeter Fläche für Einzelhandel bieten, außerdem 2000 Quadratmeter für Gastronomie und Service und 9000 Quadratmeter für Unterhaltung . Unterirdisch wird es 1800 Parkplätze auf drei Ebenen geben. Die Degewo baut im Süden des Geländes einen Wohn-, Hotel- und Bürokomplex , der von unterschiedlichen Investoren finanziert werden soll. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben