DAS BEHANDLUNGSZENTRUM : Patienten aus 50 Ländern

DAS ZENTRUM



1992 wurde die „multidisziplinäre Einrichtung“ von Ärzten gegründet – als erste dieser Art. Heute arbeiten dort 35 Mediziner, Sozialarbeiter, Psycho-, Physio- und Musiktherapeuten. Angeschlossen ist das Zentrum für Flüchtlingshilfen und Migrationsdienste, das auch Weiterbildungskurse anbietet, außerdem eine Tagesklinik. Infos unter www.bzfo.de.

DIE PATIENTEN

6000 Patienten aus rund 50 Ländern wie dem Kosovo, Irak und Guinea sind in den vergangenen 15 Jahren behandelt worden, 426 Patienten im vergangenen Jahr, darunter auch Kinder und Jugendliche. Bei vielen ist die familiäre Situation durch die Traumata der Eltern geprägt.

DIE FINANZIERUNG

Rund 1,7 Millionen Euro braucht das Zentrum jährlich. Die Hälfte kommt aus öffentlichen Mitteln, für den Rest ist das Zentrum auf Spenden angewiesen. Für die Kunst- und Musiktherapie reicht die Finanzierung zurzeit nicht aus. dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar