Berlin : Das billigste Benzin gibt es zur Zeit in Marzahn - 1,799 Mark pro Liter

vs

Der Preisanstieg beim Benzin scheint vorerst gestoppt: Nach Angaben des ADAC, der in Berlin und anderen Städten stichprobenartige Erhebungen macht, sind die Spritpreise gesunken. "Die Tiefstpreise gehen seit drei Tagen nach unten", sagt Eberhard Lange vom ADAC Berlin. "Bei Diesel und Super sind das immerhin 10 bis 12 Pfennig." Das günstigste Angebot für einen Liter Superbenzin in Berlin hatte gestern mit 1,799 Mark die Jet-Tankstelle in der Märkischen Allee in Marzahn. Der ADAC München nannte diesen Preis "sensationell".

Auch die Höchstpreise, die der Berliner ADAC ermittelt hat, sind in den letzten Tagen merklich zurück gegangen - ein Zeichen dafür, dass der Gesamttrend tatsächlich nach unten geht. Nach Angaben der Firma Elf-Oil Deutschland gaben die Preise an den 32 Berliner Tankstellen des Konzerns deutlich nach. Dennoch bleiben nach wie vor große Preisunterschiede zwischen den einzelnen Tankstellen bestehen.

Der ADAC rät daher weiterhin, gezielt nach preisgünstigen Tankstellen zu suchen und dafür auch einen Umweg in Kauf zu nehmen. Außerdem sollten Autofahrer verbrauchsarm fahren. Und dann noch ein ungewöhnlicher Rat für einen ADAC-Mann: "Kurze Wege sollte man unbedingt zu Fuß erledigen, um Sprit zu sparen", so Eberhard Lange.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar