Berlin : DAS ERGEBNIS

Fallzahlen:

In neun der 49 am Klinikvergleich teilnehmenden Berliner Krankenhäuser wurden im Jahr 2005 insgesamt 14 700 Kataraktoperationen durchgeführt, rund die Hälfte davon ambulant. Niedergelassene Ärzte erledigen jährlich noch einmal rund 14 000 Operationen. Die meisten stationären Operationen fanden in der Augenklinik Berlin statt, gefolgt vom Vivantes Klinikum Neukölln und der Charité Benjamin Franklin. Die höchste Zahl an ambulanten Operationen erreichte das Vivantes Klinikum Neukölln, das rund zwei Drittel seiner Eingriffe nicht stationär erledigt, gefolgt von der Charité Virchow Klinikum und der Augenklinik Berlin. Experten erwarten, dass die Zahl der ambulanten Kataraktoperationen in Zukunft weiter zunimmt, da die Krankenkassen dies aus Kostengründen fördern.

Ärzteempfehlungen:
Die beiden Häuser mit den höchsten Fallzahlen erhielten auch die meisten Stimmen der 146 zu diesem Eingriff befragten Ärzte. Am häufigsten wurden das Vivantes Klinikum Neukölln, die Augenklinik Berlin und die Charité Virchow Klinikum empfohlen. Belegkrankenhäuser wie die Klinik Hygiea haben bei den Empfehlungen einen Nachteil, da dort ausschließlich niedergelassene Mediziner operieren und die Kollegen ungern zur direkten Konkurrenz überweisen. mho

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben