• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Das Event-Jahr 2013 : Achtung, Kreischgefahr

04.01.2013 17:11 Uhrvon
Aum Zeit zum Ausspannen. Auf dem Flughafen Tempelhof spielen 2013 die Ärzte und die Toten Hosen.Bild vergrößern
Aum Zeit zum Ausspannen. Auf dem Flughafen Tempelhof spielen 2013 die Ärzte und die Toten Hosen. - Foto: DAVIDS

Justin Bieber, Rihanna, Depeche Mode: 2013 wird ein gutes Jahr für Konzertfans. Auch bei anderen Events gibt es in der Stadt einiges zu entdecken.

Zu Beginn ein imaginärer Tusch. Für Till Lindemann, den Rammstein-Frontmann, der am heutigen Freitag seinen 50. Geburtstag feiert. An Müßiggang denkt der Sänger im Jahr seines runden Jubiläums jedoch nicht. Im Mai spielt er mit seiner pyrotechnikaffinen Truppe an zwei Abenden in der Wuhlheide. Ein Spektakel, das sich viele Berliner nicht entgehen lassen wollen. Wer noch keine Karten hat, kann allerdings nur noch auf den Schwarzmarkt hoffen. Die Konzerte sind seit Wochen ausverkauft. Gleiches gilt, bedauerlicherweise, auch für Seeed, die Ende August drei Mal hintereinander an selber Stelle spielen werden.

Kein Grund zum Verzweifeln, denn das ist natürlich bei Weitem nicht alles, was das Konzertjahr 2013 an Events anzubieten hat. Das wohl interessanteste Experiment wird Anfang August gestartet, wenn zwei der erfolgreichsten deutschen Bands der vergangenen Jahre zu einem gemeinsamen Konzertwochenende laden – auf dem Flugfeld des ehemaligen Flughafens Tempelhof. Aber schnell, das Konzert der Ärzte am 10. August, die im vergangenen Jahr an vier Abenden in der Wuhlheide spielten, ist bereits ausverkauft. Für den zweiten Termin einen Tag später gibt es aber noch Tickets, ebenso für den Auftakt des Wochenendes, den die Toten Hosen am 9. August bespielen. Die Veranstalter planen diese Deutsch- Rock-Ballung als Auftakt zu weiteren Konzerten auf dem Feld – man darf gespannt sein.

Keinen Stress zu machen braucht sich hingegen, wer am 2. Juli zu Rihanna in die O2-World gehen will. Dass es für das Konzert noch genügend Tickets gibt, hat vielleicht mit dem Eindruck zu tun, den die Sängerin im vergangenen November bei ihrem exklusiven Auftritt im E-Werk hinterlassen hat. Stundenlang mussten die Gäste warten, bevor das Konzert gegen Mitternacht endlich anfing.

Solche Extravaganzen sind bei Justin Bieber nicht zu befürchten. Der Teenie- Schwarm kommt am 31. März in die O2-World, das Konzert beginnt zielgruppengerecht bereits um 18 Uhr 30. Auf der Internetseite eines großen Kartenvorverkaufsportals wird vorsorglich darauf hingewiesen, dass Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren nur in Begleitung einer „erziehungsbeauftragten Person“ eingelassen werden. Achtung, Kreischgefahr! Eher am anderen Ende der Altersskala darf man die Besucher der Rockoper „The Wall“ vermuten, die Roger Walters am 4. September im Olympiastadion aufführen wird. An selber Stelle spielen am 9. Juni übrigens Depeche Mode, und nur gut eine Woche später, am 18. Juni, Bon Jovi.

Außerdem bietet das Jahr 2013, in der Reihenfolge ihres Erscheinens: Pur, Lena Meyer-Landrut, Roland Kaiser, Element of Crime, David Garrett, Joe Cocker, Eros Ramazzotti, Eric Clapton, Zuccero, Neil Young, Kiss, Iron Maiden, ZZ Top, Tim Bendzko, Elton John, Peter Gabriel, Max Raabe. Ach, und am 25. Februar weht ein Sturm der siebziger Jahre durch die Max-Schmeling-Halle, wenn die Legenden Kool & The Gang und Earth, Wind & Fire ein gemeinsames Konzert geben.

Sie wollen wissen, was in Berlin läuft? Gönnen Sie sich an jedem Werktag 5 Minuten Lesespaß! Geben Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse an, um den Newsletter ab morgen zu erhalten.

  • Berlin to go: täglicher Newsletter
  • morgens um 6 Uhr auf Ihrem Handy
  • von Chefredakteur Lorenz Maroldt
weitere Newsletter bestellen Mit freundlicher Unterstüzung von Babbel
Altersvorsorge

Altersvorsorge

Welche Vorsorge-Optionen gibt es? Und welche Maßnahmen sind wirklich sinnvoll? Präsentiert von unserem Partner CosmosDirekt klären wir offene Fragen.

Diese und weitere Informationen zum Thema Altersvorsorge finden Sie auf unserer Themenseite.

Folgen Sie unserer Berlinredaktion auf Twitter:

Tanja Buntrock:
Karin Christmann:


Robert Ide:


Sigrid Kneist:


Anke Myrrhe:


Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.


Tagesspiegel lokal

Kreuzberg Blog

Berlin ist Kreuzberg. Und umgekehrt. Kaum ein anderer Berliner Bezirk wird so stark mit der Hauptstadt in Verbindung gebracht wie Kreuzberg. Was die Kreuzberger bewegt, viele Kiezgeschichten und Meinungen lesen Sie im hyperlokalen Projekt des Tagesspiegels.
Zum Kreuzberg Blog


Ku'damm-Blog

Alle reden vom neuen Aufschwung am berühmten Berliner Kurfürstendamm. Wir zeigen die Fortschritte, aber auch Schattenseiten der Entwicklung in der westlichen Innenstadt und stellen die Menschen dort vor. Machen Sie mit beim Ku'damm-Blog!
Zum Ku'damm-Blog


Pankow-Blog

Pankow boomt. Das Gebiet nördlich vom Prenzlauer Berg wächst rasant. Zu DDR-Zeiten lebten hier vor allem Diplomaten, Funktionäre und Künstler; nun kommen Familien aus dem Prenzlauer Berg hinzu. Eine interessante Mischung. Wir berichten, wie sich das alte Pankow verändert und wer es verändert. Und wir erzählen Geschichten aus der Zeit vor 1989. Die sind spannender als jeder Krimi.
Zum Pankow-Blog


Wedding Blog

Der Wedding lebt. Nur wie? Finden wir es heraus, gemeinsam. Wir: die Leser und die Journalisten des Tagesspiegels. Wir schreiben: Ein Blog über den Wedding. Den alten. Den neuen. Den guten. Den schlechten. Und den dazwischen. Früher Bezirk, bis heute Ereignis. Machen Sie mit beim Wedding Blog!
Zum Wedding Blog


Zehlendorf Blog

Zehlendorf – fein, langweilig, reich? Denkste! Wir hinterfragen gemeinsam mit Jugendlichen, Erwachsenen, Prominenten Klischees und schreiben spannende Geschichten aus dem Stadtteil: über Menschen, lokale Politik und ein Lebensgefühl mit Wasser und Wald. Schreiben Sie mit am Zehlendorf Blog!
Zum Zehlendorf Blog
Service

Nachrichten aus den Bezirken

Weitere Themen

Veranstaltungen im Tagesspiegel

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...