Berlin : Das große Krabbeln

-

Klamauk? Denken Sie vielleicht, aber so ein KakerlakenMarathon hat viele Vorteile. Zumal wenn er in einer Bar stattfindet. Zum einen muss der Mensch mit seinen mickrigen zwei Beinen nur die Strecke bis zum Tresen zurücklegen, um sich einen neuen Drink zu holen. Zum anderen ist er von schönen, wohlriechenden Frauen wie Anna Thalbach umgeben, die hier auf dem Foto die Zeit nimmt. Am Samstagabend wurde in der Paris Bar tatsächlich ein „Kakerlaken-Marathon“ abgehalten; die Tiere kamen aus dem Rennstall eines Rasputin-artig Bärtigen namens Nikolai Makarov. Sie liefen etwa sieben Meter über den Berliner Stadtplan bis zu einem Säulengebilde, das wohl das Brandenburger Tor darstellen sollte – unter einer Plexiglasscheibe. Schließlich will niemand einen der Krabbler in seinem Glas oder im Hosenbein wiederfinden. fk / Foto: Schroewig

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben