• Das Gruselkabinett hat noch eine Stelle frei - Bei Wahl im Internet liegt 29-Jähriger vorn

Berlin : Das Gruselkabinett hat noch eine Stelle frei - Bei Wahl im Internet liegt 29-Jähriger vorn

Die Wahl im Internet www.meinberlin.de/erschrecke

Das Casting im Gruselkabinett geht auch an diesem Wochenende weiter: Seit Donnerstag bewerben sich sechs junge Männer um die freie Stelle eines Vollzeit-Erschreckers im Gruselkabinett (der Tagesspiegel berichtete). Vor wem würde sich der Besucher wohl am meisten erschrecken? Marlit Friedmann, die Chefin der düsteren Räume am Anhalter Bahnhof, hat noch die Qual die Wahl.

Wie auch die User im Internet-Treffpunkt meinberlin.de. Klarer Spitzenreiter dort, Stand Freitagnachmittag: der Maler Christian Ermel. Über 50 Prozent sehen den 29-Jährigen vorn. Neben Ermel sieht selbst Film-Bösewicht Gert Fröbe lieb aus. Weit abgeschlagen folgen die Möchtegern-Erschrecker: der Ex-Student Daniel Pahl (31 Jahre), der Performance-Künstler Uwe Floriancigh (35), Kevin Forster (21), der Show-Keeper Axel Schneider (26) und der Kellner Helmut Ermert (35).Die Wahl im Internet www.meinberlin.de/erschrecker

0 Kommentare

Neuester Kommentar