• Das habe ich geleistet: Ingrid Stahmer (SPD) bewertet ihre letzten vier Jahre Senatsarbeit

Berlin : Das habe ich geleistet: Ingrid Stahmer (SPD) bewertet ihre letzten vier Jahre Senatsarbeit

Trotz angespannter Finanzen konnten wir die Qualität der Schule sichern und steigern. Mit dem Reformprogramm "Grundschule 2000" werden die Schüler besser gefördert und gefordert: mehr Unterricht in der 1. Klasse, Fremdsprachenstart in Klasse 3, Wahlpflichtunterricht in Klasse 5/6, verlässliche Halbtagsgrundschule, mehr Förderunterricht für Kinder nichtdeutscher Herkunftssprache. Der Ausbau der Europaschule, die Verdopplung der Plätze an Gymnasien ab Klasse 5, die Kooperation zwischen Haupt- und Realschulen, die Erweiterung des gemeinsamen Unterrichts von Behinderten und Nichtbehinderten verbessert die individuelle Förderung. Über das Projekt "CidS! - Computer in die Schulen" werden 30 Mio. DM für Hard- und Software, Internetanschlüsse und Fortbildung ausgegeben.

Mein größter Erfolg: Es ist gelungen, die Einstellungsmöglichkeiten für junge Lehrer zu erweitern. Die Vertretungsmittel wurden (auf 105 Prozent) erhöht. Erstmals seit 1996 können wieder kontinuierlich junge Lehrkräfte eingestellt werden, wenn ältere in Pension gehen. Der Unterrichtsausfall wird so verringert. Seit 1997 sind insgesamt rund 1000 Lehrerinnen und Lehrer neu eingestellt worden, rund 990 Stellen stehen über Arbeitszeitkonten zur Verfügung. Es gibt keine "Fristvertragslehrer" mehr, die um ihre Weiterbeschäftigung bangen müssen.

Die größte Enttäuschung: Ich hätte mir gewünscht, dass die besondere Förderung von Kindern und Jugendlichen von 1996 an Schwerpunkt der Koalition gewesen wäre, nicht erst ab 1998. Und: Die Koalition hat sich nicht auf das neue Schulgesetz einigen können. Das bedauere ich sehr. Das Berliner Kita-Gesetz zählt zu den modernsten der ganzen Republik, bei der Finanzierung der Kitas freier Träger über Leistungsverträge ist Berlin deutschlandweit Vorreiter und hat große Anerkennung erhalten. Über 9000 neue Kitaplätze, mehr Personal zur Förderung von Kindern nichtdeutscher Herkunftssprache, machen deutlich: Kinder und Jugendliche liegen uns am Herzen.

Der Sport: Velodrom und Max-Schmeling-Halle, die Schwimmhalle folgt noch 1999. Sanierung und Umbau des Olympiastadions sind auf einem guten Weg. Schulen und Sportvereine können die Sportanlagen weiterhin entgeltfrei nutzen. Im Rahmen eines Schul- und Sportstättensanierungsprogramms wurden 90 Millionen. DM zur Verfügung gestellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar