Berlin : Das Kind als Künstler

NAME

Tiergarten. Ein gefährlicher Löwe schaut auf dem Bild des siebenjährigen Pascals durch das Urwalddickicht hindurch dem Betrachter in die Augen. Daneben hängt eine Winterlandschaft mit einem großen Osterhasen, eine geheimnisvolle Mumie und eine Serie von vier Katzenbildern. Diese und andere Gemälde von Kindern stellt derzeit die Galerie Nord in Tiergarten aus.

Die siebzig Gemälde aus Gouache, Buntstiften und Ölkreide sind im Rahmen des Jugendhilfeprojekts „Experiment Tiergarten“ entstanden. Kinder im Alter zwischen 5 und 15 Jahren, die besonderer Förderung bedürfen oder einfach gerne malen, trafen sich über zwei Jahre hinweg regelmäßig mit der Künstlerin Salome Haettenschweiler. Sie half den Kindern, ihre Ideen und inneren Bilder zum Ausdruck zu bringen. Dabei ging es nicht in erster Linie um die Vermittlung künstlerischer Techniken. „Wichtig ist für die Kinder vor allem, über die eigenen Wünsche sprechen zu können, sich dabei selbst besser kennen zu lernen und auch Vorurteile abzubauen“, sagt die Künstlerin. Dafür muss erst mal Vertrauen geschaffen werden: „Ich frage die Kinder daher im Vorgespräch, ob sie sich vorstellen können, öfter zu kommen.“ Und dann kann das Malen beginnen: Ob die Kinder gleich mit den Farben loslegen, entscheiden sie selbst. Das Kunstprojekt wird getragen vom Jugendamt und vom Kulturamt Mitte sowie dem Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst der Abteilung Gesundheit und Soziales. Ulrike Granass

Galerie Nord, Turmstraße 75, Di, Mi, Fr, So: 12-17 Uhr, Do: 12-18 Uhr bis zum 2. Juni. Tel: 39053453

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben