Berlin : Das können wir von Hamburg lernen

Eberhard Schönberg meint: Nicht die Polizei ist das Problem, sondern die Politik

-

DAS SAGEN DIE BETROFFENEN

Finanzsenator Sarrazin zufolge sind allein 7400 Mitarbeiter in der Verwaltung der Berliner Polizei beschäftigt. Ist diese Luxusausstattung notwendig?

Die Zahl stimmt überhaupt nicht. Die Berliner Polizei beschäftigt etwa 1600 reine Verwaltungsmitarbeiter – Schreibkräfte, Personalsachbearbeiter oder Juristen. Aber es gibt etwa 7400 Angestellte, die zur Verwaltung gerechnet werden. Dazu gehören unter anderem Politessen und Reinigungskräfte. Auch die rund 2300 Mitarbeiter, die als Wachpolizisten oder im Gefangenenbewachungsdienst arbeiten, zählen zum Verwaltungspersonal, ebenso die rund 70 Wissenschaftler, die in der Polizeitechnischen Untersuchungsanstalt (PTU) im Landeskriminalamt beschäftigt sind. Aber keiner wird behaupten, dass sie alle mit Verwaltungsaufgaben befasst sind. Jeder Mitarbeiter, der nicht Beamter ist, fällt unter die Rubrik Verwaltung.

Berlin wird immer wieder mit Hamburg verglichen. Was kann man von Hamburg lernen?

In Hamburg gehört der Abschiebegewahrsam beispielsweise nicht zur Polizei, sondern ist der Justiz zugeordnet. Die Bußgeldstelle gehört in Hamburg ebenfalls nicht zur Polizei – in Berlin aber schon. Man könnte zum Beispiel die Kurierdienste zusammenlegen, denn hier hat fast jede Behörde ihren eigenen Bereich für Kurierfahrten.

Hamburg leistet sich Thilo Sarrazin zufolge trotz einer zehn Prozent höheren Kriminalitätsrate zehn Prozent weniger Polizisten.

Das stimmt nicht. Nach einem Jahr Schill – oder einer anderen Sicherheitspolitik – ist die Kriminalität in Hamburg um acht Prozent gesunken. Außerdem holt sich Hamburg den Polizeinachwuchs, der in Berlin nicht übernommen wird. Hamburg tut im Gegensatz zu Berlin etwas im Bereich der inneren Sicherheit. Berlin wird, was die Kriminalitätsrate betrifft, Hamburg schon überholt haben. Bisher lagen wir immer knapp dahinter auf dem zweiten Platz. Ich schätze, dass im Jahr 2002 die Kriminalität in Berlin um etwa drei Prozent gestiegen ist. Die Berliner Polizei ist zudem durch Demonstrationen enorm belastet. Hier wurden vergangenes Jahr rund 3000 Demonstrationen und Kundgebungen von der Polizei betreut – ein absoluter Rekord. In Hamburg waren es dagegen gerade Mal 550 bis 600.

Ist die Kriminalitätsrate abhängig von der Zahl der eingesetzten Polizisten?

Auch. Die Kriminalität hängt sicherlich nicht nur von der Zahl der Polizisten ab, sondern auch von der Modernität der Ausstattung und der Motivation der Beamten.

Das Gespräch führte Werner Schmidt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar