Berlin : Das Kulturzentrum wird 10 und erhält hochdotierte Auszeichnung

wik

Weißensee. Doppelten Grund zum Feiern hat das Kulturzentrum "Brotfabrik" in diesen Tagen: Gestern beging es sein 10-jähriges Bestehen, am Donnerstag erhält der Betreiberverein "Glashaus" den mit 50.000 Mark dotierten Freiherr-vom-Stein-Preis von der Alfred-Toepfer-Stiftung.

Obwohl die "Brotfabrik" in keinem Szenebezirk zu Hause ist, gehört sie zum festen Kulturangebot der Stadt. Untergebracht in einem Gebäude, das unter anderem eine Brot- und eine Seltersfabrik sowie den Jugendklub der Kunsthochschule Weißensee beherbergte, zieht die Brotfabrik mit Galerie, Theater und dem Szene-Café "Geierwallys" junge Leute aus ganz Berlin an. Allein 1998 besuchten rund 50.000 Menschen die "Brotfabrik". Besonders beliebt gerade bei Kennern ist außerdem das Kino, das immer wieder mit Filmreihen wie "Film und Architektur" oder "50 Jahre subversives Kino" auf sich aufmerksam machte. Zu den Gästen des Hauses zählten bekannte Regisseure wie Peter Greenaway und Christoph Schliegensief. Seit Mitte 1998 hat die "Brotfabrik" auch mit ihrer Jugend-Medienetage neue Schwerpunkte in der Arbeit gesetzt. Dort wurden ein Fotolabor und ein Internetcafé eingerichtet. Da das Kulturzentrum keine regelmäßige Förderung erhält und die rund 30 Mitarbeiter vor allem auf ABM- und Honorar-Basis arbeiten, kommt der Freiherr-vom Stein-Preis und die damit verbundenen 50.000 Mark gerade recht. "Wir fühlen uns sehr geehrt", sagt der Fabrik-Geschäftsführer Jörg Fügmann. Es sei ungewöhnlich, dass man für seine Gesamtarbeit ausgezeichnet werde. Das Preisgeld soll in den Aufbau einer Tanzetage fließen. Den Preis überreicht am Donnerstag der Präsident der Humboldt-Uni Hans Meyer.Die Brotfabrik, Prenzlauer Promenade 3, feiert am Donnerstag, 18. Mai, ab 19.30 Uhr Jubiläum und Preis. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Tanzprogramm und eine Reihe mit Kurz- und Undergroundfilmen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben