Berlin : Das letzte Eis des Sommers

Vor dem Hintergrund des globalen Klimawandels waren die am Mittwoch vor dem Schauspielhaus auf dem Gendarmenmarkt dahinschmelzenden Eisfiguren hoch aktuell. Angesichts des bevorstehenden jahreszeitlichen Klimawandels kam die von der Umweltstiftung WWF initiierte Aktion der brasilianischen Künstlerin Nele Azevedo aber ziemlich spät. Schließlich war am Dienstag meteorologischer Herbstbeginn, die alljährliche, freilich nicht mehr sehr dramatische Eiszeit des Winters kommt also langsam in Sicht. Die nächsten Tage wird es deutlich kühler und nasser, an diesem Donnerstag immerhin noch zwischen 21 und 23 Grad mit Schauern dann und wann. Tendenz: fallend. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben