Berlin : Das neue Grundschulgutachten

clk

Mit diesem Halbjahreszeugnis müssen die Lehrer zum ersten Mal genauer begründen, warum sie ihre Sechstklässler für Gymnasium, Real- oder Hauptschule empfehlen. Dazu müssen sie die Zensuren der letzten drei Zeugnisse auflisten. Die Noten des letzten Halbjahres zählen doppelt. Für Durchschnittsnoten bis 2,2 muss eine Empfehlung fürs Gymnasium gegeben werden, für den Schnitt zwischen 2,8 und 3,2 eine Empfehlung für die Realschule. Ab 3,8 wird der Schüler an die Hauptschule verwiesen. Die Eltern können auf Wunsch eine Kopie des Gutachtens bekommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar