• Das Programm der Gedenkveranstaltung: Flüchtlinge treffen ihre Helfer und Zeitzeugen erzählen

Das Programm der Gedenkveranstaltung : Flüchtlinge treffen ihre Helfer und Zeitzeugen erzählen

DIE GEDENKVERANSTALTUNG

Am Sonnabend, dem 50. Jahrestag des Mauerbaus, wird Berlin an die Grenze denken, die über 28 Jahre lang die Stadt zerriss und an die Opfer, die sie forderte. Die größte Gedenkveranstaltung findet an der Gedenkstätte in der Bernauer Straße statt, deren zweiter Abschnitt dann eröffnet wird. In der Bernauer Straße entsteht eine Infomeile mit mehr als 50 Ständen.

DER STAATSAKT

Die zentrale Gedenkveranstaltung mit Bundespräsident Christian Wulff, Kanzlerin Angela Merkel und dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit beginnt um 10 Uhr. Nach einer ökumenischen Andacht in der Kapelle der Versöhnung werden Kränze niedergelegt. Um 12 Uhr folgt eine Schweigeminute, danach wird „Die Gedanken sind frei“ gesungen.

DIE MAUEROPFER

Bereits ab Mitternacht werden in der Kapelle der Versöhnung sechs Stunden lang die Geschichten der Menschen erzählt, die an der Mauer ihr Leben lassen mussten. Jürgen Litfin wird aus der Biografie des ersten Mauertoten Günter Litfin lesen. Die komplette Lesung gibt es live bei Deutschlandradio Kultur und im Internet auf www.dradio.de

DAS RAHMENPROGRAMM

Ab 12.30 Uhr sollen auf der Bühne in der Ackerstraße Anwohner, Busfahrer und andere Zeitzeugen ebenso wie Vertreter der Alliierten von ihren Erlebnissen erzählen. Um 18 Uhr treffen sich Flüchtlinge und Helfer. Hinterm Dokumentationszentrum befragen Schüler Zeitzeugen. Es gibt Führungen über die Gedenkstätte und ein Kinderprogramm.

DAS MAUERKINO

„Mauerweg-Staffelette“ ganztags im Besucherzentrum, um 19 Uhr der Dokumentarfilm „Mauerhaft“ mit Amateuraufnahmen von 1950 bis 1990 auf der Hauptbühne. 11.-13. August Open Air-Kino mit zeithistorischen Dokumenten. Eintritt jeweils frei. Weitere Informationen zum Programm und anderen Gedenkveranstaltungen auf unserer Seite „Berlin extra“ am Freitag und auf www.50jahremauerbau.de spa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben