DAS PROJEKT : Hilfe bei der Fahrt

SERVICE


Wer Fahrten mit Bus und Bahn nicht allein bewältigen kann, kann Hilfe von einem Begleiter erhalten: Der Service soll besonders behinderten und schwer bepackten Reisenden zugutekommen.

PROJEKT
Bei dem Projekt arbeiten ehemals Langzeitarbeitslose als „Fahrtbegleiter“. Sie verdienen 1300 Euro brutto. Finanziert wird das Projekt von der Sozialverwaltung, Jobcentern und der Europäischen Union. Außerdem beteiligen sich BVG , S-Bahn und DB Regio. Die Stellen sind Teil eines Programmes für öffentlich geförderte Stellen für Langzeitarbeitslose, die nicht auf dem ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln sind. In diesem Jahr stellte der Senat insgesamt 21 Millionen Euro für diese Jobs zur Verfügung, 2010 sollen es 62 Millionen Euro sein.

RESERVIERUNG
Das Angebot gilt für Fahrten in Berlin inklusive Flughafen Schönefeld. Bei der Buchung – spätestens am Tag vor der Fahrt – müssen Adresse, Ziel und Termin angegeben werden. Reservierung telefonisch unter (030) 25 414 414 (Mo–Fr 9–16 Uhr), Begleitung ist Mo–Fr zwischen 9 und 19 Uhr möglich. Tsp

www.vbbonline.de/begleitservice

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben