Berlin : Das Schloss erstrahlt in den Festfarben

Beleuchtung des neuen Charlottenburger Weihnachtsmarktes vorgestellt

Engel in goldenen Gewändern, Weihnachtssterne auf blauem Hintergrund oder einfach nur Blau und Rot – eines dieser drei Lichtkunstmotive wird ab 26. November das Schloss Charlottenburg zieren, vor dem erstmals ein Weihnachtsmarkt stattfindet. Gestern wurde die Illumination vorgeführt. Alle drei Varianten werden nun den Besuchern des laufenden „Festival of Lights“ gezeigt und wechseln sich im Takt weniger Minuten ab. Die Zuschauer sollen darüber abstimmen, welches Motiv beim Markt erstrahlen soll.

Das Lichtdesign stammt von Andreas Boehlke, zu dessen bekannten Projekten die Weihnachtsbeleuchtung Unter den Linden und auf dem Kurfürstendamm sowie das Festival of Lights gehören. Die blau-rote Illumination hatte er schon vor zwei Jahren bei der Feier „200 Jahre Schloss Charlottenburg“ eingesetzt.

Beim neuen Weihnachtsmarkt kooperiert Organisator Tommy Erbe vom Werbeteam Berlin besonders mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten. Diese kündigte Sonderöffnungen des Schlosses, Führungen sowie Auftritte von Märchenerzählern, Musikern und weiteren Künstlern an. Außerdem wollen Restaurants und Hotels die Gäste in 36 Zeltpagoden bewirten. Marketingchef Tilman von Stockhausen von der Schlösserstiftung versprach gestern „den schönsten Weihnachtsmarkt Berlins“.CD

Abstimmung bis 28. Oktober im Netz unter: www.wvdsc.de – oder per Postkarte an: Werbeteam Berlin, Europa-Center, 10789 Berlin.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben