Berlin : Das SEZ bleibt erhalten

Wirtschaftsprüfer stimmen zu

-

Das Rennen um den Verkauf des Sport und Erholungszentrums (SEZ) ist entschieden, das Freizeitzentrum in Friedrichshain bleibt erhalten. Am Donnerstag hat sich der Aufsichtsrat des Liegenschaftsfonds für den sächsischen Investor Poseidon entschieden. Wochenlang schien es, als würde das Gremium den Konkurrenten, die Hamburger Meridian Spa-Gruppe bevorzugen. Diese wollte das SEZ abreißen und an der Stelle ein Wellnesszentrum bauen. Den Ausschlag im Liegenschaftsfonds für die Erhaltung des SEZ gab ein Gutachten der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young, das der Aufsichtsrat in Auftrag gegeben hatte. Danach hat Löhnitz das solidere wirtschaftliche Konzept und sicherere Bankbürgschaften. clk

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben