Berlin : Das Stadion ist fertig, es fehlt nur noch Olympia

Die neue WM-Arena wird heute eröffnet, jetzt wollen Schily und Wowereit die Spiele in Berlin

André Görke

Otto Schily hatte sich am Freitag einen hübschen Platz ausgesucht. Er stand direkt auf der blauen Laufbahn des neuen Olympiastadions. Auf der 100-Meter- Strecke verkündete der Bundesinnenminister schließlich: „Wir müssen das Olympiagelände in Berlin ausbauen. Wir müssen ein anderes Gesicht zeigen, um uns – wenn es auf uns zukommt – für die Olympischen Sommerspiele zu bewerben.“

In diesem Moment standen die große Worte wieder im Raum. Olympische Spiele in Berlin. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit formulierte es sogar klarer: „Berlin ist fit für Olympia. Berlin ist bereit.“ Man müsse allerdings aus der gescheiterten Bewerbung Leipzigs für die Olympischen Spiele 2012 lernen. „Wenn wir der Kandidat sein sollen, stehen wir gerne zur Verfügung“, sagte Wowereit.

Für einen Moment wurde es still im Stadion. Choreographen und Bühnenbauer hatten eine Pause eingelegt, um den Politikern bei ihren Visionen zuzuhören. Nach vierjähriger Bauzeit wird das Olympiastadion heute ab 20.30 Uhr mit einem großen Fest eröffnet. Neben Pink und Nena wird der Dirigent Daniel Barenboim mit seinem Orchester auftreten. Der RBB überträgt die Feier live.

Innenminister Schily, der zur Eröffnungsfeier auf der Ehrentribüne sitzen wird, sagte, dass es „verfrüht“ sei, konkrete Überlegungen anzustellen. Erst wenn der Austragungsort der Olympischen Spiele 2012 im kommenden Jahr benannt werde, könne man sich über eine Bewerbung Gedanken machen.

Schon heute werden rund 50000 Menschen Leichtathleten durchs Stadion rennen sehen. Für das Bühnenprogramm stand gestern die Generalprobe an. Das Feuerwerk wurde in Position gebracht, überall wurde gearbeitet, auch im Keller. Wo am Sonntag die Spieler von Hertha BSC und Besiktas Istanbul aufs Spielfeld laufen, soll bis Ende des Jahres die Kapelle entstehen. Gestern hat das Architekten-Büro von Gerkan, Marg und Partner sein Modell auf der VIP-Tribüne aufgebaut, um Sponsoren zu gewinnen. Die Stadionkapelle sieht von oben aus wie eine Ellipse, innen ist sie mit Blattgold verziert. An den Wänden stehen Verse aus dem Neuen und Alten Testament. Von außen ist sie blau. Wie die neue Leichathletik-Bahn.

Eintrittskarten sind an der Abendkasse des Olympiastadions erhältlich. Die Tickets kosten 11, 16 oder 21 Euro pro Tag.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben