Berlin : DAS STREIKGELD

-

Bei einem Streik erhalten Gewerkschaftsmitglieder, die mehr als ein Jahr dabei sind, pro Tag das 2,5fache ihres Monatsbeitrags als Streikgeld. Für jedes Kind gibt es fünf Euro extra. Wer weniger als ein Jahr Mitglied ist, bekommt den 2,1-fachen Monatsbeitrag täglich. Bleibt man nach der Zahlung des Streikgeldes nicht mindestens ein Jahr Mitglied, muss die Unterstützung zurück gezahlt werden. Nach Angaben von Verdi reicht das Streikgeld für einen wochenlangen Ausstand. Hier habe man sich mit dem Bundesvorstand abgestimmt. Im Vorfeld der Urabstimmung hat es nach Verdi-Angaben rund 200 Gewerkschaftseintritte gegeben. Zu Austritten sei es nicht gekommen. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben