Datenfehler : Chefs von Landesagentur entlassen

Die zwei Geschäftsführer der Landesagentur für Struktur und Arbeit Brandenburg (LASA) sind mit sofortiger Wirkung abberufen worden.

Das teilte der LASA-Aufsichtsrat mit. Hintergrund sind die im November 2009 festgestellten Probleme bei der Abrechnung der Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Diese Gelder werden zur Arbeitsmarktförderung eingesetzt.

Es sei bisher nicht gelungen, die aufgetretenen Datenfehler zu beseitigen. Dafür trage die bisherige Geschäftsführung die Verantwortung, hieß es. Einzelne Daten waren laut Aufsichtsrat fehlerhaft in das Abrechnungssystem eingegeben worden, was zu falschen Meldungen an die EU-Kommission führte. Diese stoppte daraufhin die Auszahlung von Mitteln an das Land Brandenburg.

Für einen Übergangszeitraum von sechs Monaten soll nun der frühere Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium, Franz-Josef Lersch-Mense, die Geschäfte der Landesagentur übernehmen un die Probleme beheben. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben