Berlin : „De La Guarda“ verärgert Anwohner Beschwerden über wildes Parken

-

Selbst gratis wollen die Berliner nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Show „De La Guarda“ nach Pankow fahren. Obwohl der Fahrschein im TicketPreis von 50 Euro enthalten ist, kommen so viele Besucher mit dem Auto, dass es Probleme mit den Anwohnern in Wilhelmsruh gibt, wie die Veranstaltungsfirma Stageholdung zugibt. Weil den Anwohnern im benachbarten Wohngebiet ihre Parkplätze fehlen, hatten sie sich beim Veranstalter beschwert. Die Stageholding entschuldigte sich – und schenkte den vergrätzten Nachbarn Freikarten für die Show. Außerdem appelliert sie nun verstärkt an die Besucher, entweder mit der S-Bahn zur Station Wilhelmsruh zu fahren und dort in den Zubringerbus zum Pankow-Park umzusteigen oder die Autos wenigstens auf dem vorgesehenen Parkplatz abzustellen.rau

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben