Berlin : Deckel drauf

Gerd Nowakowski

beobachtet mit Sorge die neuen Kriminellen Sage keiner, Verbrecher seien nicht kreativ. Über die Berliner Polizei schwappt jedenfalls eine richtige Innovationswelle hinweg: Delikte, die auf keiner Weltkarte der Kriminalität bisher zu finden sind, geschweige denn die nötigen Sonderermittler bei der Kripo wären vorhanden. Vergesst Chicago oder Neapel, die Mafia oder die Triaden. Berlin, die Hauptstadt des Verbrechens: Nie war diese Behauptung wahrer. Drogenhandel und Zigarettenschmuggel – das war gestern. Jetzt kämpfen vietnamesiche Banden um die Verkaufsreviere für geklaute Maiglöckchen. Und eine bislang unbekannte Bande zieht nächtens durch die Stadt und hat bereits 70 gusseiserne Gullydeckel gestohlen. Ob die jetzt schon in Kiew eingerubelt sind? Die neue Kriminalität ist eine Herausforderung für Senat und Polizei. Verdeckte Ermittler in jeden Blumenladen, in jede Eisenwarenhandlung! Ohne eine Umorganisation der Strafverfolgungsbehörden wird das nicht zu schaffen sein. Wir hätten da einen Vorschlag: Vielleicht könnten die Ordnungskräfte in dieser Notsituation etwas seltener die Radler auf den Wegen in den Parks verfolgen. Nicht? War ja nur so ’ne Idee.

0 Kommentare

Neuester Kommentar