• Demonstration für Freiräume in Kreuzberg Teilnehmer versammeln sich am Mariannenplatz

Berlin : Demonstration für Freiräume in Kreuzberg Teilnehmer versammeln sich am Mariannenplatz

„Träume brauchen Freiräume“ – unter diesem Motto ruft ein linkes Bündnis heute ab 16 Uhr zu einer Protestaktion am Mariannenplatz in Kreuzberg auf. Rund 150 Anhänger wollen von dort über die Skalitzer Straße, Adalbertstraße, Oranienplatz, Leuschnerdamm, Michaelkirchplatz, Köpenicker Straße, Bethaniendamm wieder zum Mariannenplatz marschieren.

Hintergrund ist die Besetzung des ehemaligen Bauschuttlagers am Mariannenplatz am vorigen Wochenende. Am Dienstagabend wurde das Gelände auf Geheiß des Bezirksbürgermeisters geräumt. Dagegen wollen die Veranstalter bei der „familien- und kinderfreundlichen“ Aktion protestieren. In einer Ankündigung im Internet heißt es: „Die Entwicklungen der letzten Jahre zeigen, dass die Aufwertung der Kieze und die Umstrukturierung der Stadt uns alle betrifft und Menschen aus ihrem gewohnten Umfeld verdrängt werden, wodurch soziale Räume zerstört werden.“ Ein Beispiel sei das Projekt „Media Spree“ und dessen „großflächige Umstrukturierungen im Bereich des Spreeufers“. Die Polizei wird die Veranstaltung begleiten. Mit Ausschreitungen rechne man derzeit nicht. Vorsorglich wurde jedoch ein Verbot von Stahlkappenschuhen sowie von Flaschen und Dosen für den Zeitraum der Aktion verhängt. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben