Demonstration : Schüler ziehen vor das Rote Rathaus

Rund 1600 Berliner Schüler demonstrieren heute in Mitte für bessere Bildungsbedingungen. Mit der Aktion "Ausbildung für alle - jetzt!" soll an das Grundrecht auf Schul- und Ausbildung erinnert werden.

Berlin - Bildung müsse kostenfrei und flächendeckend sein, forderte ein Sprecher der Schülerinitiative "Bildungsblockaden einreißen". Die Schüler ziehen durch die östliche Innenstadt. Zwischenfälle habe es bisher nicht gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Am Roten Rathaus soll es ab Mittag eine teAbschlusskundgebung mit Musik geben.

Ein Aktionsbündnis, dem die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), der DGB-Jugendverband sowie die Landesschülervertretung angehören, fordern den Senat auf, die Lehrmittelfreiheit wieder herzustellen. Die Initiatoren des Protestmarschs appellieren an den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), sich auf Bundesebene für die Einrichtung eines Ausbildungsfonds einzusetzen. Gleichzeitig soll das Bildungsangebot in Berlin erhöht werden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben