Berlin : Demonstrationen könnten heute den Verkehr behindern

GEGEN THOR STEINAR

Etwa 200 Menschen werden bei der Demo gegen das Geschäft „Tromsö“ erwartet, das Kleidung verkauft, die in der rechten Szene beliebt ist. Die Demo beginnt gegen 12 Uhr am Boxhagener Platz in Friedrichshain und führt zu dem Geschäft in der Petersburger Straße. „Tromsö“ ist vor wenigen Tagen der Mietvertrag gekündigt worden.

GEGEN SCIENTOLOGY

Gegner von Scientology wollen um 11.30 Uhr vor der Zentrale der umstrittenen Organisation an der Charlottenburger Otto-Suhr-Allee protestieren. Die Gruppe „Anonymous“ will ein Plakat aufhängen, das vor der „Sekte“ warnen soll. Wie berichtet, musste das Bezirksamt kürzlich ein eigenes Warnplakat nach einer Klage von Scientology abhängen.

GEGEN DROGEN AM KOTTBUSSER TOR

Wie jeden Sonnabend treffen sich gegen 14 Uhr die Mitglieder der Kreuzberger Bürgerinitiative ]Kottbusser Tor, die gegen den massiven Drogenkonsum kämpft. Erwartet werden bis zu 50 Menschen. An den vergangenen Wochenenden kamen auch Gegendemonstranten, die gegen die Vertreibung der Junkies protestierten.

FÜR POLITISCHE GEFANGENE

Zum „Internationalen Tag für den politischen Gefangenen“ wollen heute etwa 300 Menschen auf die Straße gehen. Die Demo beginnt um 13 Uhr an der Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg und führt durch den Bezirk. An der Greifswalder Straße ist eine Kundgebung geplant. In Treptow wird heute gegen die Verlängerung der A 100 demonstriert (s. u.) Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar