Berlin : Der 11. September im Kino

-

Zur Präsentation seine Filme in Berlin begab sich Regisseur Oliver Stone gern in exponierte Gebäude. Die hiesige Premiere von „JFK“, seinem Beitrag zur Frage, wer John F. Kennedy denn nun ermordet hat, feierte er im Rathaus Schöneberg. „Alexander“, sein Ausflug in die Antike, wurde bei einer Pressekonferenz im Alten Museum am Lustgarten präsentiert. Man darf also gespannt sein, wo er „World Trade Center“, seinen Film über den 11. September, vorstellt. Fürs Interviewmarathon am 5. September ist ein Hotel wahrscheinlich, originell wäre das nicht. Mit dabei: der beim Anschlag verschüttete Polizist William Jimeno , Vorbild zu einer der beiden Hauptfiguren, und seine Frau Allison . ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben