Berlin : Der 300-jährige Mond

Die Hamburger Landesvertretung feierte ihr Sommerfest

-

„Dieses Jahr haben wir den rundesten Mond seit 300 Jahren.“ Das erzählte der chinesische Gesandte Shi Mingde am Dienstagabend den Besuchern des chinesischen Mondfestes in der Hamburger Landesvertretung, die darauf den Abend noch bewusster genossen. Unter den 800 Gästen, die sich zwischen farbenfrohen Drachen und Löwen drängten, waren LoreMaria Peschel-Gutzeit, die sowohl Hamburg als auch Berlin als Justizsenatorin kennt, außerdem Wolfgang Menge, Walter Momper und Zoodirektorin Caroline Hagenbeck. Aufgenommen wurde das Fest vom chinesischen Fernsehen, was dem Ersten Bürgermeister Ole von Beust , der gemeinsam mit dem Bevollmächtigten Reinhard Stuth eingeladen hatte, Gelegenheit gab, als Interviewpartner vor 1,3 Milliarden Zuschauern aufzutreten. Bettina Tietjen vom NDR und die chinesische Moderatorin Wei Li Wian führten die Gäste durchs Programm, das die Kompetenz Hamburgs in der deutsch-chinesischen Partnerschaft spiegeln sollte. Auf ihren Vorsprung auf diesem Gebiet sind die Hamburger riesig stolz - und sie sind sich nicht zu fein, das zu zeigen. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar