Berlin : Der 34-Jährige gestand sieben bewaffnete Überfälle

weso

Bei einer nächtlichen Verkehrskontrolle an der Otawistraße in Wedding ging der Polizei gestern früh ein Bankräuber ins Netz, nach dem bereits seit Ende Mai gefahndet wurde. Damals hatte der drogenabhängige 34-Jährige die Sparkasse am Oraniendamm in Reinickendorf überfallen, die Kassiererin mit einer Schusswaffe bedroht und war mit der Beute geflohen. Der Mann gab noch weitere sechs Raubüberfälle auf Postämter und Geschäfte zu. Mit der Beute habe er seine Drogensucht finanziert, sagte er. In seiner Wohnung fand die Polizei eine bei den Überfällen verwendete geladene Pistole. Seine letzte Tat hatte er am 17. November in Wilhelmsruh verübt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar