Berlin : „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“

Susanne Leimstoll / Foto: Mike Wolff

Das Sprichwort könnte für Caty Schernus gelten. Ihre Eltern haben einen Obsthof in Frankfurt / Oder. Obwohl die Tochter erst an der Viadrina studierte, um PR-Frau zu werden, überlegte sie es sich noch mal anders, ging 2005 nach Berlin und machte 2007 den Plan der Familie wahr: ein Obst- und Gemüsegeschäft in Schöneberg zu eröffnen, ausschließlich mit Produkten aus Berlin und Brandenburg. Ein Laden, an dessen Auslage man die Jahreszeiten ablesen kann. „Die meisten Leute sind gewöhnt, dass es immer alles gibt.“ Bei Caty Schernus aber hat alles seine Zeit: Äpfel von August bis Ende Mai, Erdbeeren und Kirschen ab Juni, Birnen und Pflaumen ab August. Manchmal kauft sie Heidelbeeren von Brandenburger Höfen dazu, ansonsten kommt alles vom Eigenen. „Pfirsiche und Aprikosen haben wir neu gesetzt, mal sehen, was dieses Jahr kommt“, sagt die 34-Jährige. Denn die Kälte Anfang Mai – bis zu minus sechs Grad – hat viel kaputt gemacht. „Ob wir Mirabellen ernten können, ist jetzt fraglich.“ Und auch die Situation an der Apfelfront ist angespannt. Die Ernte letztes Jahr war schlecht. Caty hat keine alten Sorten mehr im Laden und von den lagerfähigen weniger als sonst. Ein Jammer, denn die speziellen Kunden kommen wegen Ananasrenette, Grafensteiner, Goldparmäne oder London Pepping – Gewächse, die schon beim Aussprechen Lust machen reinzubeißen. Pinova gab es 2010 bis Ende Juni, diesmal gehen sie ihr Ende Mai aus. Aber es gibt ja noch Jonagold, den Gelben Köstlichen und Braeburn, die Gängigen eben. Und die schmecken vom Biohof eben besser als aus dem Plastikbeutel. Bis zu 150 Sorten verkauft sie übers Jahr im Laden, in der Hauptsaison 900 Kilo die Woche. Ihr Liebling? „Grafensteiner, direkt von der Ernte im August. Da ist er super saftig. Und der duftet!“ Susanne Leimstoll / Foto: Mike Wolff

Apfelgalerie Berlin, Goltzstraße 3, Schöneberg, www.apfelgalerie.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben