Berlin : Der Ball rollt auch bei „Lollipop“

-

Von „Mozart am Trapez“ springt das Wintergarten-Varieté mit seiner nächsten Produktion über 200 Jahre weiter in die 50er und 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. „Lollipop“ heißt am 30. April die Premiere, deren Gäste danach in den Mai tanzen sollen. Zu den Klängen, zu denen sich diesmal in der Potsdamer Straße auch die auftretenden 15 Artisten aus vier Ländern bewegen werden. Regisseur Bernhard Paul lässt sie in den Kostümen und zu der Musik von „Lollipop“ ihre Darbietungen zeigen, so wie sie damals en vogue waren. Paul war gestern übrigens durch einen familiären Kranksheitsfall in Wien entschuldigt.

Auch Marilyn Monroe wird bemüht – zu deren legendärem Geburtstagsständchen für Kennedy zeigt die ebenso gewandete, gerundete und blond perückte Russin Svetana Koroteeva ihre artistische Nummer. Der Argentinier Paul Ponce dagegen macht mit jonglierten Fußbällen den Weltmeistern von 1954 Konkurrenz. Die Ohrwürmer von damals präsentiert Sylvia Wintergrün, und damit man auch zur aktuellen Weltmeisterschaftszeit mit „Lollipop“ das Haus voll bekommt, hat sich Wintergartenchef Georg Strecker den „Showkick“ einfallen lassen: Ab 9. Juni können Varieté-Zuschauer ab 17 Uhr die jeweilige Fußball-Live-Übertragung vor einer Großbildleinwand verfolgen, bevor ab 20 Uhr das rollende Leder vom Rock’n’Roll abgelöst wird. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben