Berlin : Der Baumeister und seine Geschwister

-

August Orth, 1828 – 1901

Der Baumeister, ein Schüler Stülers, schuf die Zionskirche in Mitte, die Dankeskirche und die Himmelfahrtskirche in Wedding (beide zerstört), die Gethsemanehkirche in Prenzlauer Berg und die Emmauskirche auf dem Lausitzer Platz in Kreuzberg. Er entwarf Teile der Museumsinsel, baute das Palais Strousberg in der Wilhelmstraße (später Britische Botschaft) und den Görlitzer Bahnhof. Von ihm stammte die Idee, die Berliner Kopfbahnhöfe mit einer Stadtbahnlinie zu verbinden. August Orth lebte zusammen mit seinen ledigen Geschwistern Albert, einem bedeutenden Agronom, und Marie, die ihren Brüdern den Haushalt führte.

Ihr Gemeinschaftsgrab liegt auf dem Dreifaltigkeitsfriedhof Bergmannstraße. Die Brüder bekamen einen Granitstein mit Portraits, die gestohlen sind. Die Schwester erhielt ein Kreuz, das ebenfalls fehlt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben