Berlin : Der Chef des Palace-Hotels ist tot Karl Stiehle starb mit 59 Jahren

-

Karl Stiehle, Chef des FünfSterne-Hotels „Palace“ im Europacenter, ist am Sonnabend im Alter von 59 Jahren in seinem Heimatort Zwiefalten auf der Schwäbischen Alb gestorben. Stiehles Tod kam für seine Freunde und Kollegen überraschend, sagt Kurt Lehrke, stellvertretender Palace-Chef. Die genaue Ursache werde noch untersucht. „Er hat mit seinem Bruder Weihnachten gefeiert, wollte auch das alte Jahr dort ausklingen lassen.“

Nach seiner Ausbildung zum Koch und Restaurantfachmann begann Stiehle 1971 seine Karriere im „Palace“. Zunächst als Personalchef, schon ein Jahr später avancierte er zum Generaldirektor. Unter seiner Regie eröffnete 1993 das Gourmet-Restaurant „First Floor“ in dem Luxushotel. Stiehle liebte gute Rotweine, fuhr sogar regelmäßig ins Bordeaux, um Weine einzukaufen und sich über neue Trends der französischen Küche zu informieren. Seine Beerdigung findet am 4. Januar in Zwiefalten statt. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben