Berlin : Der Fälschung auf der Spur

-

Zuverlässiger als mit den Prüfgeräten kann man Falschgeld nach Ansicht von Polizeiexperten mit einem gründlischen Blick Falschgeld erkennen. Die silbernen Hologramme zum Beispiel können Kriminelle höchstens ansatzweise imitieren. Kippt man einen echten 50 oder 100-Euro-Schein, erscheint – je nach Betrachtungswinkel – die Wertangabe oder das abgebildete Architekturmotiv in verkleinerter Form. Im Gegenlicht ist ein Euro-Symbol zu erkennen. Als bisher fälschungssicher nennt LKA-Expertin Kadow auch den so genannten Farbverlauf auf Banknoten ab 50 Euro: Die purpurrote Wertzahl in der rechten unteren Ecke der Rückseite sieht unter einem anderen Winkel olivgrün oder braun aus. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben