DER GEOPARK : DER GEOPARK

VOM EIS GEFORMT



Der Muskauer Faltenbogen, der im Südosten Brandenburgs beginnt, soll vor rund 450 000 Jahren durch einen Gletscher der Elstereiszeit entstanden sein.

ÜBER DIE GRENZEN

Der Faltenbogen erstreckt sich in Form eines Hufeisens von Döbern im Nordwesten über das sächsische Weißwasser und Bad Muskau im Süden bis zum polnischen Trzebiel im Nordosten.

DER ZUKUNFT ZUGEWANDT

2006 wurde das Areal als Deutscher Geopark anerkannt. Nun streben Brandenburg, Sachsen und die Wojewodschaft Lebuser Land die Anerkennung als Unesco-„Global Geopark“ an, geotouristische Projekt sind geplant. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben