Berlin : Der Goldene Vorhang wird diesmal später geöffnet

-

Eines war neu auf diesem 26. Berliner Theaterball am Samstagabend: Otfried Laur wurde zwischen der Musik politisch: „Die Bühnen dürfen einfach nicht abgerissen werden. Wir fordern die Erhaltung.“ Viel Beifall gab es für diese Solidaritätsadresse für die beiden bedrohten Kudamm-Theater. Deren Chefs, Jürgen Wölffer und Martin Woelffer, hörten ihn gerne. Echte Politiker, an die sich der Appell richtete, waren keine da, der Theaterball ist vor allem für Intendanten und Schauspieler – und für die Mitglieder von Laurs Theaterclub. Im Palais am Funkturm feierten Horst Pillau, Brigitte Grothum und Katja Bienert – und Ursela Monn, die im Vorjahr den „Goldenen Vorhang“ des Theaterclubs gewonnen hatte. In diesem Jahr, auch das ist neu, wurde der Goldene Vorhang nicht auf dem Theaterball verliehen – denn die Preisträger Edith Hancke und Klaus Sonnenschein sind auf Tournee, nachgeholt wird die Übergabe im Januar. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar