Berlin : Der Grillmeister

Wolfgang Otto beliefert Spitzenrestaurants mit Rind in Top-Qualität. Und er versteht sich auf ausgefeilte Zubereitung. Zum Workshop kommt der „Fleischsommelier“ eigens aus dem Rheinland.

von und Eine Serie von Susanne Leimstoll
Mit Feuer und Fleischzange. Wolfgang Otto, Geschäftsführer des Fleischspezialisten Otto-Gourmet, heizt den Workshopteilnehmern ordentlich ein: mit Wissen über die besten Stücke der zartesten Rindersorten – und einem tollen Grillmenü. Foto: Mike Wolff
Mit Feuer und Fleischzange. Wolfgang Otto, Geschäftsführer des Fleischspezialisten Otto-Gourmet, heizt den Workshopteilnehmern...

Eine Premiere: Diesmal kommt der kochende Experte für unseren Workshop nicht aus Berlin oder dem Umland, sondern wird eigens eingeflogen. Das ist auch ganz richtig so, denn selbst herausragende Köche geben zu, dass Wolfgang Otto der deutsche Fleisch- und Grillexperte ist. Mit seiner in Heinsberg angesiedelten Firma „Otto Gourmet“ hat er die Türen für Fleischqualität geöffnet, die bis dahin in Deutschland völlig unbekannt war: Aus dem kulinarisch bei uns so gering geschätzten Nordamerika brachte er nicht nur fabelhaftes Rindfleisch mit, sondern auch ausgefeilte Grill- und Räuchermethoden, die nichts mit dem rituellen Wurstverbrennen deutscher Tradition zu tun haben.

Der Start dieser Firma liegt noch nicht einmal zehn Jahre zurück. 2004 kostete Ottos Bruder Stephan in New York ein gegrilltes Steak vom Wagyu-Rind, das in den USA nach japanischem Vorbild gezüchtet wird. „Unbeschreiblich und bewusstseinswandelnd“ nannte er diese Entdeckung, rief in Deutschland an und berichtete seinem Bruder. Beide nahmen noch den dritten Bruder Michael mit ins Boot, bauten die Garage ihrer Eltern zum Kühlhaus um und importierten das erste Wagyu-Rind – der Beginn einer wahren Welle, die das Rindfleisch überhaupt wieder in deutsche Top-Restaurants brachte.

Wolfgang Otto gilt in der Branche als Europas erster „Fleischsommelier“. Er trägt diesen eigentlich nicht existierenden Titel mit Fassung und rechtfertigt ihn durch höchste Kompetenz; in Heinsberg hat das Unternehmen jüngst ein Schulungszentrum eröffnet. 31 Prozent der Firma gehören inzwischen der Tengelmann-Gruppe, und „Kaiser’s“ in der Clayallee bietet bereits Otto-Fleisch an – die Zeichen stehen auf Expansion.

Als logischen Partner für einen Grillworkshop holte Wolfgang Otto sich Küchenchef Matthias Buchholz ins Boot. Der hat nicht nur als Koch ein Faible fürs Deftige, sondern gebietet auch mit seinem Restaurant im Gutshof Britz über einen dafür bestens geeigneten Garten, das einzig mögliche Biotop für solch exotische Barbecue-Geräte wie den Smoker. Ein Pflichttermin für alle, die besser grillen wollen.

Restaurant Buchholz im Gutshof Britz, Gutshof Britz, Alt-Britz 81, Neukölln-Britz, Tel. 60034607, täglich ab 11 Uhr, Mittwoch geschlossen.

Otto-Gourmet: www.otto-gourmet.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben