Berlin : Der Große Kurfürst geht in Kur

Schlüters Reiterstandbild vor dem Schloss Charlottenburg wird restauriert

Helmut Caspar

Seit über einem halben Jahrhundert steht das bronzene Reiterdenkmal des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg im Ehrenhof des Schlosses Charlottenburg. Längst war eine umfassende Restaurierung des barocken Statue des Bildhauers Andreas Schlüter fällig. Jetzt sollen die Arbeiten beginnen. Die Preußische Schlösserstiftung hat dazu alle nötigen Vorbereitungen getroffen. Die für das ehrgeizige Vorhaben notwendige Summe von etwa 200000 Euro wird vom Verein „Freunde der Preußischen Schlösser und Gärten“ aufgebracht. Mit einem Benefizkonzert will der Verein zusätzliche Spendengelder für die Restaurierung des Reiterstandbilds sammeln.

Wie der Chefrestaurator der Schlösserstiftung, Hans-Christian Klenner, weiter erläutert, bleiben Ross und Reiter auf dem Sockel. Dagegen werden die vier an den Sockel geketteten Sklaven, die sich mit flehender Geste dem Reiter entgegenrecken, sowie einzelne Bronzereliefs in eine feste Werkstatt überführt. Ziel sei es, das vor 300 Jahren auf der Langen Brücke in Sichtweite des Berliner Schlosses vom Sohn des dargestellten und ersten preußischen Königs Friedrich I. enthüllte und nach dem Zweiten Weltkrieg vor dem Charlottenburger Schloss neu aufgestellte Monument von dicken Schmutzkrusten zu befreien, die sich auf Grund des nahen Straßenverkehrs auf der Oberfläche und insbesondere in Kehlen und Hohlräumen abgelagert haben. Ferner müssten Risse geschlossen sowie fehlende Details ergänzt werden. Krönender Abschluss sei ein Überzug aus einer schützenden Wachsschicht. Zum Restaurierungsplan gehört auch die Reinigung und Imprägnierung des mit grünlichen Kupferablagerungen verunzierten Marmorsockels.

Die Restaurierungsarbeiten sollen bis Jahresende abgeschlossen werden. Wenn 2005 der 300. Todestag der Namensgeberin von Charlottenburg, Preußens erster Königin Sophie Charlotte, begangen wird, soll die dann von der Kurfürstenlocke bis zur Sklavenzehe aufgefrischte Statue enthüllt werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben